Letztes Feedback

Meta





 

Der Gast :D


Was macht man mit seinem Hund, wenn man über mehrere Tage wegfahren möchte und der Hund dort nicht mit hin kann? Genau, man sucht sich jemanden, der in der Zeit auf ihn aufpasst. Und wer eignet sich mehr als die Familie? :D Wie ich darauf komme? Meine Tante schenkte meinem Onkel Karten für das Fußballspiel des FC Bayern München, am letzten Donnerstag, zum Geburtstag. Und natürlich schaut man sich nicht nur ein Fußballspiel an, wenn man schon mal in München ist. Also brachten sie mir ihre Golden-Retriever-Hündin Candy, damit ich von Mittwoch bis Samstag ein Auge auf sie haben konnte.
Candy^^
Normalerweise muss man auf nichts außer ihrer Futterallergie –gegen so ziemlich alles- achten. Doch zu der Zeit, als wir sie bei uns hatten, war sie läufig, das heißt ich durfte sie nicht von der Leine ab machen und musste jedem Rüden aus dem Weg gehen. Zudem vermisste sie „Herrchen“ und „Frauchen“ so sehr, dass sie mir in der ersten Nacht nicht allzu viel Schlaf gönnte. Wir dachten, wir tun den beiden Hunden (also meiner Luna und Candy) einen Gefallen, damit sie viel Zeit haben, um gemeinsam herum zu tollen. Tja, falsch gedacht. :D Die beiden haben nicht einmal miteinander gespielt; sie haben sich regelrecht ignoriert. Aber egal … besser so, als wenn sie sich die Köpfe eingeschlagen hätten.
Naja, ich hab’s überlebt. :D Und ich würde es auch wieder tun, da sie - bis auf das Bisschen - echt brav war. Ich habe sogar als „Belohnung“ für das Hundesitten eine Adidas-Sporthose bekommen.
Luna und Candy beim gassi gehen

4.8.13 18:44

Letzte Einträge: Neues Handy?!, Sommerferien ade', Schule -.-

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen